ISO 20022 Crypto: Liste der konformen Coins und Token im Jahr 2024

ISO 20022 Crypto: Liste der konformen Coins und Token im Jahr 2024

Der ISO 20022-Standard hat in der Finanzbranche als einheitliches Nachrichtenprotokoll für den elektronischen Datenaustausch zwischen Finanzinstituten zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ursprünglich für traditionelle Finanztransaktionen entwickelt, wurde dieser Standard nun auf die Welt der Kryptowährungen ausgeweitet. Diese Ausweitung dürfte dem Kryptobereich erhebliche Vorteile bringen, darunter eine verbesserte Standardisierung und Interoperabilität.

Aktuelle Compliance und Einführung
Jüngsten Berichten zufolge erfüllen etwa 72 % der Banken die ISO 20022-Vorgaben und die vollständige Einhaltung wird bis 2025 erwartet. Diese weite Verbreitung unterstreicht die wachsende Bedeutung dieses Standards im modernen Finanzwesen.

Vorteile für Kryptowährungen
Kryptowährungen, die ISO 20022 entsprechen, können erhebliche Vorteile erzielen. Zu diesen Vorteilen gehören eine einfachere Integration in bestehende Finanzsysteme, die Förderung einer breiteren Akzeptanz und technologischer Integration. Bemerkenswerte Kryptowährungen, die den ISO 20022-Standard übernommen haben, sind XRP , Cardano , Quant, Algorand, Stellar, Hedera HashGraph, IOTA und XDC Network. Diese Projekte veranschaulichen, wie ISO 20022 die Kompatibilität mit traditionellen Finanzsystemen verbessern kann, was sie zu erstklassigen Kandidaten für die Übernahme durch Finanzinstitute macht.

Die zentralen Thesen

  • Verbesserter Datenaustausch: ISO 20022 standardisiert den Datenaustausch zwischen Finanzinstituten und fördert eine reibungslosere Kommunikation und Interoperabilität.
  • Modernisierung des Finanzwesens: Das Hauptziel des Standards besteht darin, den Finanzsektor zu modernisieren und den Datenumgang effizienter zu gestalten.
  • Umfassendere Integration: Die Einführung von ISO 20022 durch Kryptowährungsprojekte erleichtert die nahtlose Integration mit traditionellen Finanzsystemen.
  • Branchenweite Einführung: ISO 20022-konforme Kryptowährungen wie XRP, Stellar, Algorand, Quant und Hedera haben gute Chancen auf eine potenzielle Branchenweite Einführung.

Was ist ISO 20022?

ISO 20022 ist ein weltweit anerkannter Standard für Finanznachrichten, der den Datenaustausch zwischen Finanzinstituten vereinfachen soll. Diese von SWIFT entwickelte Methode wird in verschiedenen Finanzaktivitäten angewendet, darunter Zahlungen, Wertpapierhandel und -abwicklung, Cash Management und Kontoverwaltung.

Zweck und Nutzen von ISO 20022
Das Hauptziel von ISO 20022 besteht darin, die unterschiedlichen Nachrichtenformate und Protokolle, die derzeit in verschiedenen Finanzsystemen verwendet werden, durch einen einheitlichen und standardisierten Ansatz zu ersetzen. Dieser Übergang verspricht mehrere wesentliche Vorteile:

  • Höhere Effizienz und geringere Kosten: Durch die Rationalisierung der Kommunikationsprotokolle reduziert ISO 20022 die Komplexität und die damit verbundenen Kosten des Datenaustauschs. Es minimiert den Bedarf an manuellen Eingriffen und senkt so die Betriebskosten.
  • Verbesserte Datengenauigkeit: Mit seinen strukturierten und umfangreicheren Datenelementen verbessert ISO 20022 die Genauigkeit und Zuverlässigkeit des elektronischen Datenaustauschs und verringert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.
  • Verbesserte Transparenz und Automatisierung: Der Standard verbessert die Transparenz von Cashflows und Positionen. Im Zahlungsverkehr beispielsweise ermöglicht er Gegenparteien, Vermittlern und Begünstigten eine stärkere Automatisierung, was die gesamte Transaktionsabwicklung verbessert.

Compliance und Einführung
Laut Forbes haben nach den jüngsten Updates etwa 72 % der Banken die ISO 20022-Konformität erreicht. Finanzinstitute, die die erforderlichen Anpassungen noch nicht abgeschlossen haben, haben eine Frist bis 2025, um die Konformität zu erreichen. Diese gestaffelte Einführung unterstreicht den deutlichen Wandel hin zu einem stärker integrierten Finanzökosystem.

Auswirkungen auf Kryptowährungen
ISO 20022 erstreckt sich auch auf den Kryptowährungssektor, wo es die Integration von Blockchain-Technologien in traditionelle Finanzsysteme erleichtert. Kryptowährungen, die diesem Standard entsprechen, wie beispielsweise das Zahlungsnetzwerk von Ripple, nutzen das Messaging-Framework von ISO 20022, um eine nahtlose Kommunikation mit externen Finanzsystemen wie SWIFT zu gewährleisten. Diese Fähigkeit ist entscheidend für die Verbesserung der Interoperabilität zwischen digitalen Assets und traditionellen Finanzinfrastrukturen.

Es ist wichtig zu klären, dass mit der Bezugnahme auf eine „ISO 20022-konforme Münze“ gemeint ist, dass das Projekt den von ISO 20022 definierten Nachrichtenstandard verwendet, nicht dass das Token selbst dem Standard entspricht. Dies ermöglicht diesen Projekten eine effektivere Kommunikation und einen effektiveren Datenaustausch und bringt die Unveränderlichkeit der Blockchain und die Dezentralisierung der Daten in den traditionellen Finanzsektor.

Wie funktionieren ISO 20022-Münzen?

ISO 20022 revolutioniert die Art und Weise, wie Kryptowährungen mit traditionellen Finanzsystemen interagieren, und dient als zentrale Brücke zwischen der digitalen und der traditionellen Finanzwelt. Dieser globale Nachrichtenstandard verbessert nicht nur die Interoperabilität von Kryptowährungen mit etablierten Finanzinstituten, sondern führt auch eine Datenfülle ein, die für Transparenz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften von entscheidender Bedeutung ist.

Verbesserung der Kryptowährungsintegration
Durch die Einführung von ISO 20022 können Kryptowährungen eine größere Akzeptanz und Anerkennung bei den gängigen Finanzinstituten erreichen. Diese Integration ist der Schlüssel zur Förderung des Wachstums in beiden Sektoren und ermöglicht nahtlose Transaktionen über verschiedene Finanzplattformen hinweg. Der strukturierte und umfassende Rahmen von ISO 20022 stellt sicher, dass jede Transaktion detaillierte und beschreibende Daten enthält, wodurch Kryptowährungen robuster und konform mit globalen Finanzpraktiken werden.

Datenreichtum und Transparenz
Das Kernmerkmal von ISO 20022 ist die Möglichkeit, bei jeder Transaktion umfangreiche Daten zu übertragen. Dazu gehören nicht nur grundlegende Details wie Absender, Empfänger und Betrag, sondern auch umfangreiche Metadaten zur Transaktion selbst. Derart detaillierte Informationen sorgen für mehr Transparenz, was insbesondere im Kryptowährungsbereich wichtig ist, der oft als weniger regulierter „Wilder Westen“ der Finanzwelt wahrgenommen wird.

Diese strukturierte Nachrichtenübermittlung reduziert Unklarheiten und potenzielle Fehler bei Transaktionen erheblich. Für Benutzer, die mit ISO 20022-konformen Münzen handeln, bedeutet dies, dass jede Operation – ob Senden, Empfangen oder Verifizieren – mit klaren, standardisierten und detaillierten Informationen versehen ist, was die allgemeine Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Transaktionen verbessert.

Praktische Auswirkungen und Integration in das traditionelle Finanzwesen
Die Einführung von ISO 20022 durch Kryptowährungsprojekte erleichtert die Integration in traditionelle Finanzsysteme, die bereits mit diesem Standard vertraut sind. Diese Kompatibilität macht grenzüberschreitende Transaktionen, Handelsfinanzierungen und globale Zahlungen einfacher und effizienter und schließt die Lücke zwischen innovativen Kryptowährungslösungen und der etablierten Finanzwelt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ISO 20022 einen neuen Standard für die Funktionsweise und Integration von Kryptowährungen in das traditionelle Finanzwesen setzt. Indem es einen strukturierteren und detaillierteren Datenaustausch ermöglicht, verbessert es nicht nur die betriebliche Effizienz, sondern stärkt auch die Glaubwürdigkeit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Kryptowährungssektor und ebnet so den Weg für eine breitere Akzeptanz und gegenseitiges Wachstum in der sich entwickelnden globalen Finanzlandschaft.

ISO 20022-konforme Kryptowährungen

Während der Finanzsektor auf eine standardisierte Kommunikation zusteuert, hat die Einführung des ISO 20022-Standards im Kryptowährungsbereich eine bedeutende Entwicklung markiert. Dieser Standard hilft nicht nur dabei, die Lücke zwischen traditionellen Finanzgeschäften und der dynamischen Welt der digitalen Vermögenswerte zu schließen, sondern verbessert auch die betriebliche Effizienz und Kompatibilität von Kryptowährungen mit etablierten Finanzsystemen.

Umfassende Liste ISO 20022-konformer Kryptowährungen im Jahr 2024
Mehrere Kryptowährungen haben sich dem ISO 20022-Standard angepasst und sind damit für die Integration in breitere Finanzsysteme gut aufgestellt. Diese digitalen Vermögenswerte sind so konzipiert, dass sie die Nachrichtensprache ISO 20022 integrieren, was einen einfacheren Datenaustausch zwischen ihren jeweiligen Blockchains und traditionellen Finanzsystemen wie SWIFT ermöglicht. Hier ist eine aktualisierte Liste bemerkenswerter ISO 20022-konformer Kryptowährungen:

  • XRP (XRP): Bekannt für seine Effizienz bei grenzüberschreitenden Transaktionen.
  • Cardano (ADA): Konzentriert sich mit einer robusten Smart-Contract-Plattform auf Nachhaltigkeit und Skalierbarkeit.
  • Quant (QNT): Ermöglicht nahtlose Interoperabilität zwischen verschiedenen Blockchains.
  • Algorand (ALGO): Verwendet einen reinen Proof-of-Stake-Mechanismus, um Hochgeschwindigkeitstransaktionen und Smart-Contract-Funktionalität anzubieten.
  • Stellar (XLM): Bietet schnelle und kostengünstige Transaktionen mit einer integrierten dezentralen Börse (DEX).
  • Hedera Hashgraph (HBAR): Arbeitet auf Basis einer hocheffizienten Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die auf der Hashgraph-Architektur basiert.
  • IOTA (MIOTA): Entwickelt für das Internet der Dinge (IoT) und nutzt ein DAG-basiertes Netzwerk.
  • XDC Network (XDC): Konzentriert sich auf die Optimierung des internationalen Handels und Finanzwesens.
middle

XRP

XRP, die native Kryptowährung des XRP Ledger, sticht in der Finanzwelt als erstklassige Lösung für grenzüberschreitende Zahlungen und Überweisungen hervor. XRP wird von Ripple, einem in den USA ansässigen Unternehmen, betrieben und zeichnet sich durch seine hocheffizienten Transaktionsmöglichkeiten und seine strategische Rolle als Brückenwährung aus, die die Liquidität zwischen verschiedenen Fiat-Währungen erleichtert.

Optimiert für globale Zahlungen
Das XRP-Ledger verwendet einen einzigartigen Konsensalgorithmus, der als XRP-Ledger-Konsensprotokoll bekannt ist. Dieses System ermöglicht es XRP, Transaktionen extrem schnell und kostengünstig abzuwickeln. Es können bis zu 1.500 Transaktionen pro Sekunde abgewickelt werden, wobei die Transaktionskosten nur Bruchteile eines Cents betragen. Obwohl das Ledger keine erweiterten Smart-Contract-Funktionen unterstützt, ist es speziell für Zahlungsprozesse optimiert und bietet die Leistung und Effizienz, die globale Finanzinstitute benötigen.

Integration mit ISO 20022
Ripples proaktives Engagement im ISO 20022-Standardisierungsgremium verbessert die Nutzbarkeit von XRP im Finanzsektor erheblich. Durch die Einführung des ISO 20022-Standards stellt Ripple sicher, dass seine RippleNet-Zahlungslösung den Anforderungen eines breiteren Kundenkreises entspricht und sich nahtlos in bestehende Finanzsysteme integrieren lässt. Diese Einführung fördert nicht nur schnellere und kostengünstigere Transaktionen, sondern positioniert XRP auch als potenziell wertvolle Investition in die Finanztechnologielandschaft.

Partnerschaften und Marktpräsenz
Ripple hat zahlreiche Partnerschaften mit führenden Finanzinstituten weltweit geschlossen, darunter Bank of America, Santander Bank und Intesa Sanpaolo. Diese Allianzen unterstreichen das Vertrauen und die Zuverlässigkeit der Ripple-Technologie und die breite Anwendbarkeit von XRP bei grenzüberschreitenden Finanztransaktionen.

Stellar (XLM)

Stellar ist eine Blockchain-Plattform, die für ihre Geschwindigkeit und Kosteneffizienz bekannt ist, insbesondere bei der Abwicklung grenzüberschreitender Transaktionen. Stellar wurde ursprünglich als Fork von XRP eingeführt und von Jed McCaleb mitbegründet, der seine Erfahrungen mit XRP einbrachte, um ein System zu schaffen, das für finanzielle Inklusion und Effizienz optimiert ist.

Kernfunktionen und Funktionalitäten
Die Stellar-Blockchain ist nicht nur für Transaktionen mit ihrer nativen Währung Stellar Lumens (XLM) konzipiert, sondern auch für ein breiteres Spektrum an Finanzanwendungen. Sie verfügt über eine integrierte dezentrale Börse (DEX), die einen nahtlosen Austausch zwischen verschiedenen im Stellar-Netzwerk ausgegebenen Vermögenswerten ermöglicht. Diese Funktion wird durch ihren einzigartigen Konsensmechanismus, das Stellar Consensus Protocol (SCP), ergänzt, das schnelle und kostengünstige Transaktionen gewährleistet.

Interoperabilität und finanzielle Inklusion
Stellars Hauptaufgabe besteht darin, die Lücke zwischen Finanzinstituten zu schließen und Dienstleistungen für Menschen ohne Bankkonto anzubieten. Dies wird durch den Schwerpunkt auf Interoperabilität und Partnerschaften mit verschiedenen Organisationen erreicht, die den Zugang zu Finanzdienstleistungen erweitern möchten. Stellars Fähigkeit, grenzüberschreitende Zahlungen effizient abzuwickeln, macht es zu einer idealen Plattform, nicht nur für Geldtransfers, sondern auch für die Ausgabe und den Austausch von Stablecoins und anderen digitalen Vermögenswerten.

ISO 20022 Integration
Stellars Ausrichtung auf den ISO 20022-Standard unterstreicht sein Engagement für eine verbesserte Interoperabilität mit herkömmlichen Finanzsystemen. Durch die Einführung dieses Standards ist Stellar in der Lage, seine Kommunikationsfähigkeiten mit traditionellen Finanzinstituten zu verbessern und so effizientere und transparentere grenzüberschreitende Transaktionen zu ermöglichen. Die Integration von ISO 20022 positioniert Stellar als führende Plattform im globalen Finanzökosystem, insbesondere für Organisationen, die ihre Zahlungssysteme rationalisieren und modernisieren möchten.

Smart Contracts und dezentrale Anwendungen
Zusätzlich zu seinen robusten Zahlungs- und Austauschfunktionen unterstützt Stellar auch Smart Contracts über die Soroban-Plattform. Diese Entwicklung ermöglicht es Entwicklern, anspruchsvolle dezentrale Anwendungen (dApps) im Stellar-Netzwerk zu erstellen, was dessen Anwendungsfälle und Attraktivität weiter erweitert.

Algorand (ALGO)

Algorand ist eine hochmoderne Blockchain-Plattform, die für ihren reinen Proof-of-Stake (PoS)-Konsensmechanismus bekannt ist, der sie sowohl als energieeffizient als auch als in der Lage, Transaktionen schnell abzuwickeln, auszeichnet. Algorand wurde vom angesehenen Informatiker Silvio Micali gegründet, startete sein Mainnet im Jahr 2019 und hat seitdem mehrere Weiterentwicklungen eingeführt, darunter verbesserte Smart-Contract-Funktionen und Unterstützung für benutzerdefinierte Token.

Skalierbare, sichere und nachhaltige Blockchain
Algorand ist skalierbar, sicher und dezentralisiert und eignet sich sowohl für finanzielle als auch für nicht-finanzielle Anwendungen. Der einzigartige PoS-Konsensalgorithmus der Plattform ermöglicht es jedem ALGO-Inhaber, am Konsensprozess teilzunehmen, was zu dessen Sicherheit und Dezentralisierung beiträgt. Dieser Ansatz ermöglicht nicht nur schnelle Transaktionsbestätigungszeiten, sondern sorgt auch für eine der niedrigsten Transaktionsgebühren in der Kryptowährungslandschaft und ist gleichzeitig umweltbewusst.

Unterstützung für Smart Contracts und dApps
Algorand unterstützt durch seine Smart Contracts und dezentralen Anwendungsfunktionen (dApps) eine breite Palette von Anwendungen. Diese Funktionen ermöglichen es Entwicklern, vielseitige Anwendungen auf der Blockchain zu erstellen und bereitzustellen, von einfachen Transaktionen bis hin zu komplexen Finanztools. Diese Flexibilität macht Algorand zu einer attraktiven Plattform für Entwickler und Unternehmen, die ihre Abläufe erneuern oder rationalisieren möchten.

ISO 20022-Integration für verbesserte Kompatibilität
Die Einführung des ISO 20022-Standards ist für Algorand ein strategischer Schritt, der darauf abzielt, die Kompatibilität mit traditionellen Finanzsystemen zu verbessern. Diese Integration erleichtert die nahtlose Kommunikation mit der bestehenden Finanzinfrastruktur, was für die Einführung der Blockchain-Technologie in gängigen Finanzgeschäften von entscheidender Bedeutung ist. Durch die Ausrichtung auf ISO 20022 unterstreicht Algorand sein Engagement für die Aufrechterhaltung eines transparenten, sicheren und effizienten Transaktionssystems und erhöht damit seine Attraktivität und sein Potenzial für eine breitere Einführung.

Quantität (QNT)

Quant ist eine einzigartige Blockchain-Plattform, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, die Interoperabilität zwischen mehreren Blockchain-Netzwerken zu ermöglichen. Sie nutzt das innovative Overledger-Protokoll, das als Rückgrat für nahtlose Verbindungen zwischen verschiedenen Blockchain-Ökosystemen dient. Diese Fähigkeit ist von entscheidender Bedeutung für Entwickler und Unternehmen, die dezentrale Anwendungen (mDApps) erstellen möchten, die auf verschiedenen Plattformen funktionieren.

Kernfunktionen von Quant
Das Overledger-Protokoll ist die Schlüsselkomponente von Quant, die die effektive Verknüpfung verschiedener Blockchains wie Bitcoin, Ethereum und XRP ermöglicht. Diese Interoperabilität ist für die Schaffung einer einheitlicheren Blockchain-Landschaft unerlässlich, in der Informationen und Vermögenswerte mühelos zwischen verschiedenen Netzwerken ausgetauscht werden können. Quants Fokus auf die Ermöglichung dieser Konnektivitätsebene kommt insbesondere Finanzinstituten und kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) zugute, die robuste und vielseitige Blockchain-Lösungen benötigen.

Verbesserung der Kompatibilität mit traditionellen Finanzsystemen
Durch die Einführung des ISO 20022-Standards positioniert sich Quant strategisch, um seine Kompatibilität mit traditionellen Finanzsystemen zu verbessern. Dieser Standard ist in der Finanzwelt für den sicheren und effizienten Informationsaustausch von entscheidender Bedeutung. Die Konformität von Quant mit ISO 20022 stärkt nicht nur seine Kapazität für den sicheren Datenaustausch, sondern festigt auch seine Rolle als Brücke zwischen dem traditionellen Finanzsektor und dem Blockchain-Ökosystem.

Vorteile der ISO 20022-Integration
Quants Engagement für ISO 20022 ist ein Beweis für sein Engagement für Interoperabilität und sichere Kommunikation zwischen Finanzsystemen. Diese Ausrichtung ermöglicht Quant:

  • Ermöglichen Sie einen sichereren und effizienteren Informationsaustausch über Netzwerke hinweg.
  • Verbessern Sie die Transaktionsmöglichkeiten ohne Leistungseinbußen und wickeln Sie große Transaktionsvolumina nahtlos ab.
  • Stellen Sie sicher, dass sich auf dieser Plattform erstellte dezentrale Anwendungen problemlos in vorhandene Finanzinfrastrukturen integrieren lassen, um sie für den breiten Einsatz zugänglicher und praktischer zu machen.

Gemeinschaft und Governance
Quant wird von einer starken Entwickler-Community und einer dezentralen Gruppe von Interessenvertretern unterstützt, um sicherzustellen, dass die Plattform innovativ bleibt und auf die Bedürfnisse ihrer Benutzer eingeht. Dieser Community-basierte Ansatz trägt dazu bei, ein dynamisches Ökosystem aufrechtzuerhalten, in dem kontinuierliche Verbesserungen und Anpassungen möglich sind.

Hedera Hashgraph (HBAR)

Hedera Hashgraph sticht im Bereich der Distributed-Ledger-Technologien (DLT) durch seine einzigartige Hashgraph-Architektur hervor, eine fortschrittliche Alternative zur herkömmlichen Blockchain-Technologie. Dieser innovative Ansatz ermöglicht es Hedera, beispiellose Transaktionsgeschwindigkeiten und Effizienz anzubieten und verändert grundlegend die Funktionsweise dezentraler Anwendungen (dApps) und ihre Integration in bestehende Finanzsysteme.

Technische Überlegenheit und Leistung
Hedera Hashgraph ist für die Bewältigung großer Volumen ausgelegt und kann über 10.000 Transaktionen pro Sekunde bei Gebühren von nur 0,001 USD verarbeiten. Transaktionen im Hedera-Netzwerk werden innerhalb von nur 3 bis 5 Sekunden abgeschlossen, was seine außergewöhnliche Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit beweist. Diese Leistung wird durch den proprietären Konsensalgorithmus untermauert, der nicht nur Fairness und Sicherheit gewährleistet, sondern auch zur Energieeffizienz der Plattform beiträgt.

Smart Contracts und Ethereum-Kompatibilität
Eines der Hauptmerkmale von Hedera Hashgraph ist die Unterstützung von Smart Contracts, die mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel sind. Diese Kompatibilität macht Hedera zu einer attraktiven Plattform für Entwickler, die mit den Tools und Frameworks von Ethereum vertraut sind, und ermöglicht eine einfachere und effizientere Entwicklung von dApps, die auf die Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind.

Einführung des ISO 20022-Standards
Hederas Engagement für die Einführung des ISO 20022-Standards spiegelt seinen strategischen Fokus auf die Verbesserung der Interoperabilität mit herkömmlichen Finanzsystemen wider. Diese Konformität ist von entscheidender Bedeutung für die Förderung von mehr Vertrauen und einer breiteren Akzeptanz bei Finanzinstituten, da sie sicherstellt, dass sich Hedera nahtlos in bestehende Infrastrukturen integrieren und optimierte Finanztransaktionen unterstützen kann.

Token-Nutzung und Community-Engagement
Der native Token HBAR ist ein integraler Bestandteil des Hedera-Netzwerks und erfüllt mehrere Funktionen, von Transaktionszahlungen bis hin zur Teilnahme an der Netzwerkverwaltung durch Staking. Das Staking von HBAR trägt nicht nur zur Sicherheit des Netzwerks bei, sondern bietet auch Staking-Belohnungen, bindet die Community ein und fördert die Teilnahme.

IOTA (MIOTA)

IOTA sticht in der Landschaft der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) durch seinen einzigartigen Ansatz hinsichtlich Skalierbarkeit und Effizienz hervor, der speziell auf das Ökosystem des Internets der Dinge (IoT) zugeschnitten ist. Durch den Einsatz einer Directed Acyclic Graph (DAG)-Architektur, die als Tangle bekannt ist, geht IOTA über traditionelle Blockchain-Methoden hinaus und bietet gebührenfreie Transaktionen und eine schnelle Verarbeitung, die für die für IoT-Anwendungen typischen Mikrotransaktionsumgebungen mit hohem Volumen geeignet ist.

Innovative Architektur für IoT
Das Tangle, die DAG-Implementierung von IOTA, ist darauf ausgelegt, Transaktionen auf eine Weise abzuwickeln, die effizient mit der Anzahl der Benutzer skaliert, sodass das Netzwerk etwa 1.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann. Diese Fähigkeit ist in IoT-Kontexten von entscheidender Bedeutung, in denen Geräte häufig kleine Datenmengen austauschen. Die Architektur unterstützt nicht nur diese Hochgeschwindigkeitsdatenübertragungen, sondern ist auch quantenresistent und schützt vor potenziellen zukünftigen Bedrohungen durch Quantencomputer.

ISO 20022-Standard für nahtlose Datenintegration
Die Übernahme des ISO 20022-Standards durch IOTA ist ein strategischer Schritt zur Verbesserung der Interoperabilität innerhalb der breiteren Finanz- und Technologieökosysteme. Diese Standardisierung stellt sicher, dass IOTA sichere, standardisierte Datenübertragungen zwischen IoT-Geräten ermöglichen kann, was es zu einer robusten Plattform für die Unterstützung der Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und des nahtlosen Datenaustauschs zwischen verschiedenen Geräten und Netzwerken macht.

Hauptmerkmale von IOTA

  • Gebührenfreie Transaktionen: IOTA ermöglicht die Ausführung von Transaktionen ohne Gebühren und senkt so die Kostenhürde für IoT-Geräte, am Netzwerk teilzunehmen.
  • Datenorientiertes Design: Die Plattform kann nicht nur Werte übertragen, sondern ist auch für den Datenaustausch optimiert, eine entscheidende Funktion für umfassende IoT-Anwendungen.
  • Einzigartiger Konsensmechanismus: Das Tangle verwendet einen einzigartigen Nicht-Blockchain-Konsensmechanismus, der die Geschwindigkeit der Transaktionsbestätigung erhöht, je mehr Teilnehmer das Netzwerk nutzen.

Cardano (ADA)

Cardano bleibt ein starker Akteur im Blockchain-Ökosystem und ist für sein umfassendes Funktionspaket und seinen methodischen Entwicklungsansatz bekannt. Trotz eines langsamen Fortschritts auf seinem Entwicklungsplan hat Cardano mit der Einführung von Smart-Contract-Funktionen im Jahr 2021 bedeutende Fortschritte gemacht. Dieser Fortschritt hat die Expansion seines dezentralen Finanzökosystems (DeFi) katalysiert und es als ernstzunehmenden Konkurrenten für etablierte Layer-1-Ketten wie Ethereum und Solana positioniert.

Die Integration des ISO 20022-Standards in Cardano erhöht die Attraktivität des Unternehmens für traditionelle Finanzinstitute erheblich. Diese Standardisierung ermöglicht nahtlose ADA-Transaktionen über Grenzen und Sektoren hinweg. So kann beispielsweise ein Investmentfonds in Deutschland effizient elektronische Transaktionen durchführen, um ADA von einem in den USA ansässigen Broker zu kaufen.

Hervorragende Merkmale von Cardano:

  • Smart-Contract-Funktionalität: Cardano unterstützt komplexe programmierbare Wertübertragungen und ermöglicht Entwicklern die Erstellung vielseitiger und sicherer Anwendungen direkt auf der Blockchain.
  • Erweiterung des DeFi-Ökosystems: Die Plattform erweitert ihr DeFi-Angebot kontinuierlich und bietet mehr Möglichkeiten für Finanzinnovationen und Investitionen.
  • Innovativer Konsensalgorithmus: Cardano verwendet Ouroboros, einen einzigartig entwickelten Proof-of-Stake (PoS)-Konsensalgorithmus, der nicht nur die Transaktionseffizienz verbessert, sondern auch für mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit sorgt.
  • Bedeutende Marktpräsenz: Als eine der Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung hat Cardano eine beträchtliche Präsenz auf dem Kryptomarkt aufgebaut, was die breite Akzeptanz und das Vertrauen der Anleger widerspiegelt.

Durch seine methodische Entwicklung und strategischen Implementierungen entwickelt sich Cardano zu einem wichtigen Treiber der Blockchain-Innovation, insbesondere bei der Ermöglichung intelligenter Verträge und der Erweiterung der DeFi-Funktionen auf eine Weise, die traditionelle Finanzgeschäfte mit moderner Blockchain-Technologie verbindet.

XDC-Netzwerk (XDC)

Das XDC Network ist eine fortschrittliche Blockchain-Plattform für Unternehmen, die sorgfältig darauf ausgelegt ist, den globalen Handel und die Lieferkettenfinanzierung zu unterstützen und zu optimieren. Unter Verwendung des innovativen XinFin Hybrid Blockchain-Protokolls konzentriert sich das XDC Network auf Schlüsselsektoren wie Finanzen, Gesundheitswesen, Handelsfinanzierung und Lieferkettenmanagement. XDC, die native Kryptowährung des Netzwerks, spielt eine entscheidende Rolle bei der Erleichterung von Transaktionen und der Steuerung innerhalb des Ökosystems.

Integration mit dem ISO 20022-Standard
Ein zentraler Aspekt der Strategie von XDC Network ist die Einführung des ISO 20022-Standards, der die Interoperabilität der Plattform mit traditionellen Finanzsystemen deutlich verbessert. Diese Standardisierung bietet einen robusten Rahmen für sichere, effiziente und konforme grenzüberschreitende Transaktionen und positioniert XDC Network als vertrauenswürdige Plattform für internationalen Handel und Finanzen.

Hybride Blockchain-Architektur
XDC Network nutzt eine hybride Blockchain-Architektur, die die Transparenz- und Sicherheitsvorteile öffentlicher Blockchains mit der Privatsphäre und Geschwindigkeit privater Blockchains verbindet. Dieser duale Ansatz ermöglicht es dem Netzwerk, bis zu 2.000 Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln, wodurch es den Anforderungen von Anwendungen auf Unternehmensebene in hohem Maße gerecht wird.

Wichtige Funktionen und Fähigkeiten

  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: XDC Network ist so konzipiert, dass es den gesetzlichen Anforderungen entspricht und so sicherstellt, dass Unternehmen die Technologie ohne Compliance-Bedenken übernehmen können.
  • Lieferkettenverfolgung: Die Plattform zeichnet sich durch die Verfolgung der Bewegung von Waren und Materialien durch Lieferketten aus und bietet Transparenz und Echtzeitdaten, die die Betriebseffizienz steigern.
  • Interoperabilität und Integration: Durch die Ausrichtung auf den ISO 20022-Standard zeichnet sich XDC Network durch seine Interoperabilität mit vorhandenen Finanzsystemen aus und ermöglicht reibungslosere Übergänge und Integration für globale Finanzgeschäfte.

In ISO 20022-konforme Kryptowährungen investieren: Ein strategischer Schachzug?

In der komplexen Welt der Kryptowährungsinvestitionen geht es bei der Erkennung tragfähiger Gelegenheiten oft darum, Trends zu identifizieren, die einen greifbaren Nutzen in der realen Welt aufweisen. Kryptowährungen, die mit ISO 20022, einem globalen Finanznachrichtenstandard, kompatibel sind, zeichnen sich natürlich durch ihre verbesserte Funktionalität und breitere Marktintegration aus.

Die Einführung von ISO 20022 spiegelt ein Bekenntnis zu Transparenz, Interoperabilität und Einhaltung regulatorischer Standards wider. Für Anleger können diese Merkmale ein größeres Vertrauensgefühl fördern und Möglichkeiten für eine breite Akzeptanz und Integration in gängige Finanzsysteme eröffnen. Diese Ausrichtung verspricht nicht nur verbesserte Interoperabilität und Kosteneffizienz, sondern positioniert diese Kryptowährungen auch als wertvolle Vermögenswerte, um die Lücke zwischen traditionellen Finanzsystemen und digitalen Vermögenswerten zu schließen.

Obwohl Investitionen in Kryptowährungen immer gewisse Risiken bergen, sind ISO 20022-konforme Coins aufgrund ihrer strategischen Bedeutung in einer sich wandelnden Finanzlandschaft eine bemerkenswerte Option für diejenigen, die ihr Kryptowährungsportfolio diversifizieren möchten. Da die Finanzwelt zunehmend digitalisiert wird, bieten diese Coins möglicherweise eine einzigartige Mischung aus Innovation, Compliance und zukünftigem Wachstumspotenzial.

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der ISO 20022-Standard die Finanzlandschaft neu gestaltet, indem er die Interoperabilität und Effizienz von Finanztransaktionen in verschiedenen Sektoren verbessert, einschließlich der aufstrebenden Welt der Kryptowährungen. Wie wir gesehen haben, haben etwa 72 % der Banken diesen Standard bereits übernommen, und die vollständige Einhaltung wird bis 2025 erwartet. Diese weit verbreitete Einführung unterstreicht die Bedeutung des Standards und seine Rolle bei der Modernisierung der Finanzkommunikation.

Für den Kryptowährungssektor bietet ISO 20022 einen Weg zu größerer Akzeptanz und Integration innerhalb des traditionellen Finanzökosystems. Kryptowährungen wie XRP, Cardano, Quant, Algorand, Stellar, Hedera HashGraph, IOTA und XDC Network haben sich bereits diesem Standard angepasst und sich als Vorreiter auf der Suche nach allgemeiner Akzeptanz positioniert. Indem sie einen strukturierteren und detaillierteren Datenaustausch ermöglichen, verbessern diese digitalen Vermögenswerte nicht nur die Betriebseffizienz, sondern steigern auch ihre Glaubwürdigkeit und Marktattraktivität.

Darüber hinaus stellt die Einführung von ISO 20022 durch Kryptowährungen sicher, dass sie mit den notwendigen Tools ausgestattet sind, um transparente, effiziente und zuverlässige Finanzdienstleistungen anzubieten, die den Vorteilen der traditionellen Finanzwelt entsprechen. Diese strategische Ausrichtung macht ISO 20022-konforme Kryptowährungen zu einer attraktiven Option für Anleger, die ihre Portfolios mit Vermögenswerten diversifizieren möchten, die nicht nur technologisch fortschrittlich, sondern auch für zukünftiges Wachstum und die Integration in den globalen Finanzmarkt gut positioniert sind.

Auf dem Weg zu einer stärker vernetzten Finanzwelt wird die Bedeutung von ISO 20022-konformen Kryptowährungen zweifellos zunehmen und vielversprechende Möglichkeiten für Innovation, Investitionen und die Überbrückung der traditionellen und digitalen Finanzwelt bieten.

bottom

Bitte beachten Sie, dass Plisio Ihnen auch Folgendes bietet:

Erstellen Sie Krypto-Rechnungen mit 2 Klicks and Akzeptieren Sie Krypto-Spenden

12 Integrationen

6 Bibliotheken für die gängigsten Programmiersprachen

19 Kryptowährungen und 12 Blockchains

Ready to Get Started?

Create an account and start accepting payments – no contracts or KYC required. Or, contact us to design a custom package for your business.

Make first step

Always know what you pay

Integrated per-transaction pricing with no hidden fees

Start your integration

Set up Plisio swiftly in just 10 minutes.